Festgeld und Tagesgeld im aktuellen Zinsvergleich

Sichteinlagen

Sichteinlagen umfassen all jene Bankeinlagen eines Kunden, über welche er jederzeit verfügen kann. Das betrifft vor allem das Geld auf Giro- und Tagesgeldkonten. Das Gegenteil sind festverzinsliche Spareinlagen, auf die der Anleger während des vereinbarten Zeitraums nicht zugreifen kann.

Vorteil Sichteinlagen: finanzielle Flexibilität

Jeder Verbraucher sollte Geldmittel als Reserve besitzen, um Rechnungen zu bezahlen oder benötigte Summen an einem Bankautomaten abzuholen. In der Regel ist dies auch der Fall: Auch die geringsten Guthabenbeträge auf einem Girokonto werden als Sichteinlagen bezeichnet. Allerdings empfiehlt es sich, nur eine begrenzte Summe dort zu lagern. Auf Girokonten gibt es meist keinerlei Verzinsung.

Tagesgeldkonten: tägliche Verfügbarkeit und attraktive Verzinsung

Auch beim Tagesgeld handelt es sich um eine Sichteinlage, Kontenbesitzer können bei Wunsch das gesamte Anlagekapital auf ihr Referenzkonto überweisen. Allerdings bestehen zwei Unterschiede zu einem Girokonto: Erstens kann ein Tagesgeldkonto nicht für den täglichen Zahlungsverkehr genutzt werden, Überweisungen auf Konten anderer Personen, Daueraufträge und Lastschriften sind nicht möglich. Zweitens bieten Banken auf Tagesgeld ansprechende Zinssätze. Aus diesem Grund sollten Kunden auf dem Girokonto momentan nicht benötigtes Geld immer zeitnah auf das Tagesgeldkonto transferieren. Damit sichern sie sich wertvolle Zinsen. Bestimmte Anlagefristen müssen dank der täglichen Zinsberechnung nicht eingehalten werden, jeder Euro wird auch bei kurzen Zeitspannen bei den regelmäßigen Zinsgutschriften berücksichtigt.

Höhere Renditen auf Festgeldkonten

Noch bessere Konditionen winken bei einer Festgeldanlage. Das liegt daran, dass dies keine Sichteinlage ist. Somit können Banken mit dem angelegten Geld für den vereinbarten Zeitraum planen. Der Kunde büßt hier zwar an Flexibilität ein, wird dafür aber mit einer höheren Rendite belohnt. Er sollte aber nur Geld in dieser Sparform anlegen, wenn er dies in der gewählten Laufzeit zwischen einem Monat bis zu mehreren Jahren aller Voraussicht nach nicht benötigt. Andernfalls ist eine Sichteinlage die bessere Alternative, um unnötige finanzielle Engpässe zu vermeiden.